Mit DiCaprio Kaffee trinken: per Computer

Wie die Fotografin Kathrin Günter Paparazzifotos inszeniert.

Von Katja Lachnit


Sie lebt in der Welt der Reichen und Schönen. Mit Leonardo DiCaprio trifft sie sich zum Kaffeetrinken, mit Pamela Andersons Ex-Mann Tommy Lee zum Shoppen. Auf der Straße gibt sie Autogramme, und wenn Pop-Sänger Prince eine weibliche Begleitung braucht, ist die dunkelhaarige Schöne zur Stelle.

Ziemlich anstrengend so ein Leben als Promi: Sie hat kaum Privatsphäre, muss immer eine gute Figur für die Paparazzi und Fans abgegeben, die vor ihrem Haus, vor der Boutique oder hinter dem nächsten Gebüsch lauern, um sie möglichst privat für ein Exklusivfoto abzulichten.

Die 29 Jahre alte Hamburgerin Kathrin Günter lacht: "Ein anstrengendes Dasein. Gott sei Dank bin ich nur auf den Fotos ein VIP." Im richtigen Leben ist Kathrin Günther Fotokünstlerin, die sich als Star fotografiert und die Fotos im Stil von Paparazzi-Fotos mit dem Computer bearbeitet.

Inspirieren lässt sich die Nachwuchsfotografin von der Boulevardpresse, von Filmen und Videos. "Ich liebe es, in Klatschzeitschriften zu blättern und nach Motiven zu suchen", erzählt Kathrin Günter. Ihre "Beute" sortiert sie in ihrer Wohnung am Hamburger Hafen in Kategorien wie "Beim Shoppen", "Im Cafe", "Am Pool/Strand", "Mit neuem Freund" oder "Preisverleihung/Filmparty." Kathrin Günter: "Immer wiederkehrende Situationen, in denen man die Stars sieht."

Doch wie schleicht sie sich in die Welt der Promis? "Ich style mich wie ein Star und studiere Gesten und Ausdrücke", erklärt sie. Dann geht sie an die Arbeit: Das edle Abendkleid ist eine Leihgabe, die Schuhe besorgt ein befreundeter Designer. Im Studio vor der weißen Wand hält sie sich die Kleinbildkamera vor das Gesicht und fotografiert sich mit Selbstauslöser. "Dann kommt die Fummelarbeit. Ich schneide mich auf Fotopapier aus, scanne das Foto in einen schönen Hintergrund ein und bearbeite es, wie es mir gefällt."

Alles fing mit der Suche nach einem Thema für die Diplomarbeit ab. "Ich habe früher schon gerne Selbstporträts gemacht, mich in Alltagssituationen aufgenommen", erzählt Kathrin Günter. Doch ihre Abschlussarbeit an der Fachhochschule für Gestaltung sollte glamouröser sein, und so entstanden die Fotos als Superstar. "Mein Fotos zeigen, dass gerade Star-Fotos vollständig manipulierbar sind." Mit Erfolg: Ihre Arbeit zeichnete der Bund freischaffender Fotodesigner als eine der besten Diplomarbeiten 1999 aus.




© 2005 Katja Kasten
Alle Rechte an Inhalt, Gestaltung, Fotos liegen bei der Autorin. Direkte und indirekte Kopien sowie die Verwendung von Text und Bild nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung der Autorin.